letzte Aktualisierung: 02.03.2016

Schüler über ihre Schule

 

Meinungen unserer Fachoberschüler

 

 

2016

IKEN

Hallo, ich bin Iken Krüger.

Bereits während meiner Ausbildung zur Medientechnologin Druck am BSZ Bau und Technik Dresden dachte ich über ein anschließendes Studium nach.

Da sich die Fachoberschule Technik ebenfalls in diesem Berufsschulzentrum befindet und ich durch meine Berufsschulzeit die gegebenen Örtlichkeiten und die Lehrer bereits kannte, stand meine Entscheidung schnell fest.

Aus meiner Sicht ist die einjährige Fachoberschule eine ideale Möglichkeit, um in kürzester Zeit die nötigen Studienvoraussetzungen zu erlangen.

Ich finde es ebenfalls gut, dass alle Fachlehrer jedem Schüler stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. So wird man bestens auf die Abschlussprüfungen vorbereitet.

Wer etwas Ehrgeiz und Interesse an Mathe, Physik und Technik besitzt, dem kann ich diesen Weg nur empfehlen!

  

 

MARTIN

 Hallo, ich bin Martin Witschel.

 Im Schuljahr 2015/16 machte ich meine 1jährige Fachhochschulreife am BSZ Bau und Technik Dresden

 Jetzt, wenige Wochen vor der Prüfung, kann ich auf ein sehr schönes, wenn auch anspruchsvolles und anstrengendes Jahr zurückblicken.

 Die Lehrer, welche individuell auf jeden Schüler eingehen, sowie die zahlreichen Übungsstunden haben ausschlaggebend zum Erfolg        beigetragen.

 Der Zusammenhalt in der Klasse, in guten wie in schlechten Tagen, sowie einige privaten Unternehmungen, haben den täglichen Kampf gegen die 7 Stunden Schule erheblich erleichtert.

 Alle Fächer werden sehr praxisnah gestaltet und sind deshalb mit ein wenig Vorkenntnissen zu meistern.

 Die Schule selbst ist in einem sehr guten Zustand und mit modernen Unterrichtsmitteln ausgerüstet.

Abschließend kann ich diesen Bildungsgang jedem empfehlen, der sich weiterbilden will.

So ein Schuljahr geht doch schneller vorbei als man denkt....        

 

 

JULIAN

Hallo, ich bin Julian Hilbert.

So, jetzt ist es schon geschafft und ich halte meinen Abschluss der Fachhochschulreife in den Händen.

Ein mehr als hartes Jahr, aber es hat sich gelohnt! Also wer diese große Aufstiegsmöglichkeit nutzen möchte, ist an der Fachoberschule des BSZ Bau und Technik Dresden genau richtig.

 

 

Alle1

 

 

 

 

 

2014

 

 

 

schuelerberichten 5 20140302 1566843627

 

Warum Fachoberschule?

Warum am BSZ für Bau und Technik Dresden lernen?

Hallo, ich bin Martina Knobloch, 24 Jahre alt, gelernte Vermessungstechnikerin und zurzeit Schülerin der einjährigen Fachoberschule.

Diese ist, wie ich hier betonen möchte, nicht ganz einfach. Zwei komplette Jahre Lernstoff auf Abiturniveau in nicht mal einem Jahr erfolgreich zu absolvieren, ist nicht gerade ein Pappenstiel.

schueler berichten 2 20140214 1778402978

Warum mache ich es trotzdem und habe den festen Willen, es zu schaffen?

Für mich war Studieren schon früher ein Thema. Nach meinem guten Abschluss als Vermessungstechnikerin stellte ich fest, dass meine beruflichen Aussichten doch recht eingegrenzt waren. Ich suchte nach anderen Wegen. Da wurde dann auch das Thema Studieren wieder präsent. So fand ich heraus, dass für die Zulassung zur Hochschule ein Realschulabschluss nicht ausreicht.

Es gibt zwar einen Zulassungstest, aber in dem wird das abgefragt, was Abiturienten lernen. Zu viel Stoff, um ihn alleine zu schaffen...

So fiel meine Aufmerksamkeit auf die Allgemeine Fachhochschulreife, die den Zugang zu allen Fachhochschulen in Deutschland ermöglicht.

Warum am BSZ für Bau und Technik Dresden lernen?

Der erste Grund ist einer, den nicht viele haben werden. Ich habe bereits den schulischen Teil meiner Dualen Ausbildung zur Vermessungstechnikerin an dieser Schule absolviert und einen guten Abschluss erreicht. Dadurch lernte ich die Schule schon in diesem Bereich kennen.

Während der Zeit der Berufsausbildung hatte ich ebenso mitbekommen,  dass das BSZ Bau und Technik Dresden neben vielen Ausbildungsberufen auch die Fachoberschule anbietet.

Als die Frage "Welche FOS ist die richtige für mich?" aufkam, hab ich erst mal recherchiert, welche Berufsschulen in Dresden die Fachhochschulreife anbieten. Da mein gelernter Beruf eher technischer Natur ist, war klar, dass ich den Schwerpunkt Technik wähle, zumal ich Technik sehr interessant finde. So wählte ich direkt die Fachoberschule im BSZ Bau und Technik Dresden. Dies ist der zweite Grund.

Und drittens kann ich nun die Vorteile des Standortes dieser Fachoberschule weiterhin nutzen. Besonders diejenigen, die die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen, ob aus der Neustadt, zum Hauptbahnhof, von Gorbitz oder nach Laubegast, können vom Straßburger Platz aus das große helle Gebäude schon sehen und  in ganz wenigen Gehminuten erreichen.

Abschließend kann ich sagen, dass ich meine Entscheidung nicht bereut habe. Wie ich schon schrieb, ist es nicht einfach, aber am Ende hat man einen Abschluss in der Hand, der einem neue Wege erschließt. Das kann ich aus erster Hand sagen, da ich mein Studium nun weniger in der Vermessungstechnik absolvieren werde als viel mehr im Bereich der Informationstechnik.

Wer sich in Richtung Studium orientiert, wird mit dem Besuch der Fachoberschule definitiv nicht enttäuscht, egal für welchen Weg er sich entscheidet. Mit dem Zeugnis der Allgemeinen Fachhochschulreife stehen euch viel mehr Möglichkeiten zu optimalen Berufswahl offen.

Mal sehen, wie mein Klassenkamerad Matthias die ganze Sache sieht.

Hallo, ich bin Matthias. 2010 begann ich meine Berufsausbildung zum Vermessungstechniker. Dabei fand der schulische Teil der Ausbildung am BSZ Bau und Technik Dresden statt.

schueler berichten 3 20140214 1036833942

Im Juli 2013 beendete ich diese Berufsausbildung erfolgreich.

Da ich mir noch mehr Kenntnisse auf dem Gebiet der Vermessung aneignen möchte und meine beruflichen Chancen verbessern will, beabsichtige ich, ab dem Wintersemester 2014 an der HTW Dresden im Studiengang Geoinformation und Vermessungswesen zu studieren.

Jedoch fehlt mir dazu noch die nötige Fachhochschulreife.

Als ich erfuhr, dass ich diese durch die einjährige Fachoberschule ebenfalls am BSZ Bau und Technik Dresden erlangen kann, habe ich mich sofort dafür entschieden.

Ich war jedoch skeptisch, ob ich den Anforderungen der Fachhochschulreife gerecht werden könnte. Dank der optimalen Unterstützung durch die Lehrer, u. a. mit zusätzlichen Übungsstunden, ist diese Skepsis der Zuversicht auf einen erfolgreichen Abschluss gewichen.

Obwohl die Fachoberschule eine allgemeinbildende Schulform ist, konnte ich der Vermessung treu bleiben und eine Facharbeit zur Elektrooptischen Streckenmessung verfassen.

Ich meine,  die Entscheidung für die Fachoberschule am BSZ Bau und Technik Dresden ist genau die richtige Wahl für mich gewesen. Da gibt es nichts zu bereuen, denn der erfolgreiche Abschluss mit dem Zeugnis der Allgemeinen Fachhochschulreife entschädigt mich in diesem Jahr und vielleicht auch euch einmal  für so manche Stunde intensiven Lernens, konzentrierten "Paukens" und "Bibberns" vor Klassenarbeiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Suchen

Login

Hinweis:
Name und Benutzername dürfen nicht identisch sein. Andernfalls wird Ihre Registrierung umgehend gelöscht.

Aktuell sind 57 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2017 BSZ Bau und Technik Dresden. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Sponsoren und Förderer

Ostschsische Sparkasse
Rodenstock
Institut fr Lernsysteme